Wothans Lebenslauf

befreundete Seiten

Freunde

Kerzentraum Kerzentraum Unikate

Dies ist ein Shop für aussergewöhnliche, hangemachte, nicht alltägliche Zierkerzen in einmaligen Sonderformen. Im Angebot sind zauberhaft schöne Kerzen für sämtliche Anlässe, Teelichter für Tischdekorationen und Kerzen zum verschenken. Ich fertige auch auf besonderen Wunsch für jeden Anlass, wie Teelichter und allerlei Kerzen in besonderen Formen mit, wenn gewünscht, mit persönlichem Foto, Datum, u.s.w.
Besuchen Sie meine Webseite wenn Sie ein aussergewöhnliches Unikat suchen.

Mineralschmuck Mineralschmuck

Unsere Schmuckstücke sind von uns selbst designet und hergestellt. Die meiste Zeit arbeiten wir mit 925er Sterling Silber und Mineralsteinen. Mit einer Vielzahl von Produkten wollen wir sicherstellen, dass jeder für sich den perfekten Schmuck findet. Unsere Produkte sind auf Lager und zu jeder Zeit bereit für die Lieferung. Wenn Sie mehr von einem Schmuckstück brauchen wie an unserem Lager vorhanden ist, schicken Sie uns eine E-Mail.
Damenschmuck, Männerschmuck, Modeschmuck:
DER SCHWEIZER SCHMUCK ONLINE SHOP


Geboren zu Zeiten als das Onlinegame noch mächtig in den Kinderschuhen steckte.

Februar 1997
Diablo_Warrior Diablo war gerade frisch auf den Markt gekommen und da nach ca. 2 Monaten immer noch keine deutsche Version in Sicht war, musste man sich wohl oder übel doch mit der englischen Version herumschlagen. Da im offline Teil zu viel gesprochen wurde, was mir damals noch viel zu viel mühe machte, war es klar, es konnte nur im Battlenet gespielt werden, was sicherlich auch viel mehr Spass machen würde. Wie sich später dann herausstellte, war dem genau so. Zu diesem Zeitpunkt ergab es sich, dass mein erster Wothan als Krieger geboren wurde. Ich habe in dieser Zeit viele nette Leute kennen gelernt, die ich hier gar nicht alle aufzählen kann, es sollen deshalb nur einige erwähnt werden ( Goran, Beetlejuce, Grave, ...). Was ich an dieser Stelle auch noch erwähnen sollte ist das, dass sich meine damalige Freundin und heutige Ehefrau ebenfalls mit Diablo anfreunden konnte. Sie war damals als Zadar bekannt. Auch haben wir uns damals der Gilde GTM angeschlossen, was viel Freude machte. Nachdem Wothan in Diablo doch ein stattliches Alter von 38 Level erreichte (Zadar übrigens ungehackte 49), musste ich in neue Gefilde aufbrechen da Diablo mir nicht mehr viel bieten konnte.

November 1997
Meridian59 Wir begab uns in ein Land namens Meridian59. Dies war das erste 3D Game dass es gab, sprich die Mutter aller MMORPG's. Nach dem Beginn in einer eigenen Stadt für Newbies, musste man in das Land hinaustreten und sich dort seinen Lebensunterhalt verdienen. Nur in den Städten war man sicher von Monster, Monster in Form von Tieren und Mitspielern. Zu dieser Zeit begab es sich, dass ich das erste mal mit PlayKillern konfrontiert wurde. Diese ach so lieben Mitbewohner dieser Welten (Scaramanga, Heather, Medusa und Tresamus), machten mir doch das Leben recht schwer, vor allem nachdem ich mich dem Protektorat angeschlossen hatte. Ab diesem Zeitpunkt, wurde ich vom Orden der reinigend Finsternis, kurz OdrF genannt, steckbrieflich gesucht. Diese Gruppe von Leuten versuchte die Welt in den Abgrund zu stürzen und Quor unterzuordnen. Dies versuchte das Protektorat mit seinen Verbündeten zu verhindern, was meistens auch einigermassen gelang. Ich konnte damals viel von Avatar, Spectra, Merl, Silver Surfer und Black Knigt lernen. Doch auch hier begab es sich, dass viele Freunde in ein neues Land aufgebrochen und nicht wieder gekommen waren. Aus diesem Grund sind auch wir damals aufgebrochen und begaben uns nach Brittania.

März 1998
UltimaOnline Das Leben als Newbie war hier echt hart und wir mussten uns jedes Goldstückchen schwer erkämpfen. Heute ist es ja recht simpel geworden Geld in UO zu verdienen aber damals musste ein Bogenmacher viele Bögen schnitzen und verkaufen, bis es ihm endlich gelungen ist, sich ein kleines Zelt am Strand zu leisten. Wir haben damals auf dem Server Atlantik angefangen und als endlich die europäischen Server eröffnet wurden nochmals auf Drachenfels gewechselt. Zu diesem Zeitpunkt ergab es sich, das ich mich entschlossen habe, Wothan zu einem Heiler heranwachsen zu lassen, dem es sogar mit Bandagen möglich sein sollte, Geister wieder ins Leben zu rufen. Auf Drachenfels wurde dann die Gilde der "New Holy Defenders" (NHD) gegründet, in der Wothan als Guildmaster tätig war. Diese Gilde war eine Vereinigung von Spielern, die sich aus RL und/oder aus Diablo kannten. Wir wurden schnell grösser und konnten uns sogar noch einen Tower leisten, bevor es keinen Platz mehr dafür gab. Nach einer langen und tollen Zeit sind einige unserer Krieger nach Norath aufgebrochen, denen ich aber damals partout nicht folgen wollte. Nachdem es aber Zadarina (meine Frau) in UltimaOnline einfach zu langweilig wurde und ich auch nicht mehr so viel spielte wie früher, habe ich mich dann doch überreden lassen um Everquest doch noch zu spielen.


Januar 2000

EverQuest Auch in diesem Spiel wurde Wothan wieder ein Heiler, dieses mal als Cleric, was in Everquest der beste Heiler aller Klassen ist. Nur etwas geschrumpft wurde er, da ich dieses mal als Zwerg unterwegs war. Wir haben uns wie der Rest der NHD auf TarewMare angesiedelt. Nach einigen Unstimmigkeiten was das Zusammenspiel betraf, hatten wir uns vorübergehend auf den Testserver verzogen wo sich meine Meinung über Verant, bzw. Sonny Entertainment wieder bestätigt hatte. Nach einem Serverwipe und somit mittellos, sind wir wieder auf TarewMare zurückgekehrt und haben dort noch eine lange Zeit verbracht. Da die NHD nicht besonders gross war, gab es immer wieder Probleme mit Materialbeschaffung und Kampfplätze im höheren Levelbereich. Damals haben einige die NHD zu Gunsten einer grösseren Gilde verlassen. Als dann das grosse Mittelfeld auch noch abtrünnig wurde, habe ich mit Zadarina die Gilde und auch EQ verlassen.

Wir haben uns lieber wieder Diablo2 gewidmet, das wir nach einem einmonatigen Abstecher ja links liegen gelassen haben. Da es doch einige Zeit her war, konnten wir uns wieder so richtig an Diablo2 erfreuen und haben es ganze 2 Monate dabei ausgehalten. Doch der Drang nach einem 3D Game war einfach stärker und da Diablo auch nicht mehr so viel Spass gemacht hat, sind wir nochmals ins EQ zurückgekehrt.

September 2001
Dark Age of Camelot Nun sind wir gerade dabei, wiederum das Spielfeld zu wechseln und versuchen unser Glück in Dark Age of Camelto (DAoC) zu suchen.
Wir konnten zwei Beta-Accounts ergattern und haben uns mal alles etwas angesehen. Albion hat uns dabei am besten gefallen, denn Midgard ist einfach zu dunkel und Hibernia etwas zu bunt.
Nach dem Release im November haben wir auf Morgan Le Fey in Albion angefangen und Wothan wurde dort als Paladin angeheuert. Die Heilungskräfte waren nicht so gut wie die eines Clerics, aber er kann zumindest heilen *g*. Wir haben uns einer Gilde mit Namen "Feuer Albions" angeschlossen und viele schöne Abenteuer erlebt. Auch das RvR war ganz lustig, auch wenn wir noch nicht viel ausrichten konnten.
Da wir aber im Februar auf einem Euroserver wieder von vorne beginnen wollten, wurde Wothan gerade mal 26 Level alt und wir haben im Dezember wieder aufgehört DAoC zu spielen.




Dezember 2001
Eigentlich sollte es nur ein refreshen der Accounts werden und eine kleine Überbrückung bis DAoC in Europa kommt, aber wir sind doch tatsächlich wieder in EQ hängen geblieben. Am 13. Februar 2002 wurde unsere Chars von Tarrew Mar nach Solusek Ro gemoved und wir hoffen uns dort wieder einer Gilde anzuschliessen zu können. Momentan stehen wir in Verhandlungen mit "Lux Aeterna" wo auch unser alter Freund und Kampfgefährte Goran dabei ist. Leider wurde dabei Wothan's Namen etwas verschandelt und er trägt zur Zeit noch ein zusätzliches "x" am Schluss :(. Ich hoffe dies doch wenigstens in Wothi umwandeln zu können, da Wothanx einfach bescheuert ist. Leider gibt es aber Wothan auf Solusek Ro komischer weise schon, wieso auch immer.
Leider hatten wir keine grosse Zeit uns bei "Lux Aeterna" eingewöhnen zu können, denn es gab ein paar Probleme und im Zuge dieser hat Selarna (Goran) die Gilde verlassen. Da sie unser einziger starker Bindungspunkt auf diesem Server war, haben wir mit ihr "Lux" verlassen und haben uns nun dem "Wolfsclan" angeschlossen. Dieses Leben ist gleich nochmals eine Stufe stressiger, denn der "Wolfsclan" ist eine Raidgilde, was es mit sich bringt, immer wieder fluchtartig das Gebiet zu wechseln, da wieder ein neuer Bossmob entdeckt wurde, den man legen will.
Nach 3½ Monaten ist es mir Anfang Juni endlich gelungen, einen Char mit Namen Wothan zu erstellen. Dies war der Zeitpunkt, einen Gamemaster zu rufen, damit er mich umbenennen kann und ich wieder meinen alten Namen tragen darf. Jetzt heiss ich wieder Wothan und dies finde ich einfach nur super toll.
Da das Gildenleben in einer Raidgilde doch sehr stressig ist und sich auch auf unser RL aus gewirkt hat, hat sich Zadarina dann entschlossen, den Wolfsclan zu verlassen und sich einer kleineren Fungilde anzuschliessen. Ich habe nun einen gewaltigen Aufstieg mit dem Clan durchgemacht, der mit dem Eintritt in NorthToV begonnen, durch Ssra und VT geführt und  durch 
die ganzen Planes of Power Flags geführt hat. Zur Zeit stehen wir kurz vor Plane of Time und ich glaube ganz fest daran, dass wir auch die letzte Hürden bis in die "GameOver-Zone" noch bis Ende 2003 schaffen werden.

Dezember 2003
Ein neues Land hat sich für uns eröffnet namens Istaria, am 4.12. war Release von Horizons, nachdem die Entwicklung zwischenzeitlich schon fast mal eingestellt worden war. Auch in Istaria gibt es wieder einen Wothan, der heilen kann. Als Grundschulen habe ich Warrior und Cleric gewählt, was dann in der Prestigeschule Paladin gipfeln wird. Ich habe mich der Gilde Storm Lords angeschlossen, da sie aus Membern des Wolfsclan hervorgegangen ist. Parallel werde ich aber vorerst noch in Everquest anzutreffen sein, da der letzte Elementalgott gefallen ist und der Wolfsclan nun Zugang zur Plane of Time hat.

Januar 2004
Und wieder einmal hat uns die alte Heimat nicht los gelassen. Das Heimweh hat uns dermassen geplagt, dass wir ohne gross nachzudenken den Weg zurück angetreten haben und nun wieder durch Norrath's Länder streifen (hat nicht mal für einen Screenshot in HZ gereicht). Auch hat sich nun Silberherz aka Zadarina dazu entschlossen, sich wieder dem Wolfsclan anzuschliessen und noch nicht gesehen Gegenden zu erforschen.

Dezember 2004
Wir haben viel erreicht und gesehen mit dem Wolfsclan, haben die grössten Mobs erledigt und kommen sind in den neuen Zonen die mit den neuen Expansion gekommen sind, zügig voran und sind weit fort geschritten,
aber durch die Beta von EQ2 und WoW geht alles ein wenig langsamer. Der Clan hat sich in der Zwischenzeit zur Nummer 2 auf Solusek Ro entwickelt, den die anderen Gilden konnten wir hinter uns lasen oder haben sich faktisch aufgelöst (BoR).
Auch ich hab mir EQ2 seit Release (Mitte November) bisschen angesehen und es macht einen guten Eindruck und hat Potential. Zur Zeit ist vieles noch etwas buggy und die Übersetzung ist gerade mal halb gemacht (was immer wieder zu Problemen führt), aber dies soll ja in kürze korrigiert werden. Da einem im EQ1-Wolfsclan zur Zeit ein sehr rauer Wind um die Nase pfeift, wenn man sich für EQ2 interessiert und auch sonst einiges nicht so läuft wie ich es gekannt und geschätzt habe, steht der Wechsel wohl endgültig vor der Türe. Da es mir aber noch sehr schwer fällt, dem Clan nach 3 Jahren adieu zu sagen, zögere ich immer noch und hoffe auf eine schnelle Verbesserung der Stimmung im Clan. Auch will Silberherz (meine Frau) nicht nach EQ2 wechseln, so lange ich nicht sicher bin ob EQ2 auch das Spiel sein wird, wo ich bleiben werde, aber auch EQ1 macht ihr wegen den neuen Zonen nicht mehr sonderlich Spass (schlechte Farben für jemanden der Farbensehschwäche hat).

Auch in EQ2 konnte bin ich wieder als Wothan unterwegs (zum Glück) und auch dieses mal ist es wieder eine Heilerklasse, aber ich habe mich für den Weg des Schamanen in Qeynos entschieden. Auch habe ich alte Bekannte aus der NHD (Grave) und RL (Loopan) wieder getroffen und dies macht es mir auch nicht einfacher meine Verpflichtungen gegenüber des EQ1-Wolfsclanes zu erfüllen (bin ja auch noch Ratsmember gewordenen vor 3 Monaten)









Juli 2005

Nach nun rund 6 Monaten EQ2 und ca. 3 Monaten WoW werden wir nun ganz nach WoW wechseln, da wir nicht mehr die Powergamer sind wie noch zu EQ1 Zeiten und dies in EQ2 doch nötiger ist als zu Beginn gedacht. EQ2 hat viel Spass gemacht, aber WoW entspricht momentan einfach mehr meinem Spielverhalten.
Leider konnte ich auf dem Server wo ich mich angesiedelt habe meinen Namen nicht verwenden, da es schon einen Allianzler gibt, der diesen trägt. Da aber auf diesem Server all die alten Bekannten aus der Schweiz ihr zu Hause fanden, kam ein Wechsel nicht in frage. Nachdem ich nun seit 3 Monaten unter dem Namen Kurti und Jorgu herumgezogen bin, hab ich nun einen Druiden mit dem Namen Wothi erstellt, der dann mit Zadarina herumziehen wird.

Oktober 2006
Es ist nun eine lange Zeit vergangen die ich in WoW verbracht habe und dabei hab ich nun Kurti recht gut ausgerüstet und Wothi doch auch mal endlich bis auf 60 gebracht. Unsere zu Beginn recht kleine Gilde Swissfun ist gut gewachsen und konnte sich von den ganz kleinen Instanzen doch bis in die grösseren 20er Instanzen vor arbeiten. Die Gildenallianz die wir für MC geschlossen haben, wird wohl über kurz oder lang leider zerbrechen
.
Nun aber lässt die Lust stark nach, denn in die ganz grossen Instanzen werde ich es wohl nicht mehr schaffen.
Die Expansion "Burning Crusade" werde ich mir vermutlich nicht mehr kaufen, da ich nicht glaube, dass dadurch der Spielspass wieder zurück kehren wird.
Voraussichtlich werde ich noch so lange ab und an spielen, bis die Erweiterung heraus kommt und ab dann eine Spielpause einlegen. Die Accounts sind schon mal gekündigt, können aber jederzeit um einen weiteren Monat verlängert werden, aber so werde ich nicht eines Tages vor einem Account sitzen der noch Monate läuft obwohl wir nicht mehr spielen. Unsere Hoffnungen ruhen jetzt auf Vanguard, welches im ersten Quartal 2007 erscheinen soll und gem. den aktuellen Beschreibungen viel mit dem Originalen Everquest gemeinsam haben soll.



Januar 2007
vg_wothan vg_pava Am 26. Januar gingen die Tore zur Welt von Telon (Vanguard) auf und man musste sich die Nacht um die Ohren schlagen, wenn man gleich von Beginn an dabei sein wollte, denn die Euroserver wehrten sich doch recht heftig gegen eine Besiedlung. Nichts desto Trotz konnten wir unsere Namen reservieren und auch der Wolfsclan wurde noch in dieser Nacht gegründet. Nach kurzer provisorischer Verwaltung wurde dann der erste Vorstand gewählt und dabei hats mich auch gleich wieder erwischt für ein Vorstandsamt.
In Telon hab ich wieder einen Clericer mit dem Namen Wothan erstellt, aber da sich doch viele aus der Gilde für einen Heiler entschieden haben, werde ich vorerst einmal meinen Barden Pava hoch spielen. Der Cleric werde ich dann eher nebenher für mich selber spielen.










April 2007
Die dauernden Geschichten über die neuen Instanzen in Burning Crusade (WoW) und deren zum teil doch recht lustigen Bossefights, haben mich nun doch noch dazu bewogen mir das AddOn zu kaufen und meinen Account zu reaktivieren. Auch hoffe ich meine alte Gilde Swissfun etwas dabei unterstützen zu können, die neuen Raidinstanzen zu besuchen.

August 2007
In WoW haben wir uns durch Karazan gekämpft und haben nun dem Chef der Instanz gezeigt, wer hier den längeren Atem hat. Bis auf die Optionalen Bosse haben wir nun die wichtigste für uns als Gilde erreichbare Instanz geschafft. Für die 25er Instanzen, werden wir wieder mit verstärkung durch Freunde und Bekannte angehen müssen.

Januar 2008
Wir haben es endlich geschafft und der Wolfsclan konnte seinen ersten Erfolg im zur Zeit leider einzigen Raiddungeon feiern. Dies hat viel auftrieb verliehen und so musste sich doch einige Bosse unserer geballten Kraft ergeben. Die Kämpfe sind recht hart und fehler werden sofort bestraft. Leider hat man dann nicht mehr als 2 oder 3 Versuche, da schon die nächste Gilde bereit steht und den Boss angehen will (schlimmer als zur Stosszeit auf dem Hauptbahnhof) oder der Respawn einem das hereinrezzen verunmöglicht.

April 2008
Die Vanguardaccounts sind nun entgültig  gekündigt, da es SoE leider nicht schafft, dem Spiel neuen Auftrieb zu verleihen. Es wird liber an unnötigem herumgebastelt, anstelle von neuem HighLevelContent implementiert. Das Spiel hätte echt sehr viel Potential und wird vielecht auch eines Tages doch noch den glanz erhalten, den wir von anfang an darin gesehen haben.

Dezember 2008
Das neue AddOn zu WoW ist erschienen und es hat sich uns eine ganz neue Welt eröffnet. Alle mussten erst mal von Level 70 auf 80 hoch leveln und dabei so einige neu Zonen und Instanzen kennen lernen. Aber es hat sich gelohnt, denn Swissfun hat bereits nach knapp einem Monat wieder die Raidstärke für den ersten 10er Raid erreicht. Für die 25er Verision wird es noch etwas dauern, da aus der alten Raidkonstellation sich doch einige gelöst haben und auch der Eine oder Andere etwas langsamer im leveln vorwärts kommen als andere.

Mai 2009
In Naxxramas konnten wir bei alle Bosse in der Zwischenzeit im 10er sowohl auch im 25er Erfolge feiern
Mit dem Patch 3.1 im April hat Blizzard nun die nächste Raidinstanz in WoW eingebaut die uns sicher so einige neue Abenteuer bescheren wird. Leider mussten wir noch etwas damit warten um dort die ersten Erfolge im 25er-Raid feiern zu können, denn zwischenzeitlich hatten wir etwas Problem um immer genügend Leute an den Start zu bringen. Aber nun ist alles wieder so wie es sein sollte und wir kommen zügig vorwärts.

September 2010
Und schon ist wieder mehr als ein Jahr ins Land gegangen und es wird Zeit mal endlich den Lebenslauf auf den aktuellen Stand zu bringen.
Nach einer langen Zeit mit einigen Hochs und vielen Tiefs was die Raiderfolge und vor allem die nötige Beteiligung anbelangt, mussten wir gezwungener Massen den 25er Raid leider anfang August einstellen. Bis da hin konnten wir doch viele Bosse erlegen, auch wenn es ausser in PDK nieh bis zu den Endbossen gereicht hat. Wir haben uns daraufhin auf den 10er konzentriert und stehen nun vor dem Lich King und hoffen diesen auch noch zu erlegen, bevor es dann mit der nächsten Expansion weiter geht. Persönlich habe ich es nun zu 6 80er geschaft und bin für den Raid vom Jäger auf den Todesritter umgestiegen, da es leider immer noch ein Problem darstellt an zuverlässige Tanks heran zu kommen. Voraussichtlich wird das vorerst auch in der neuen Expansion so bleiben, aber ich bin ja auch nicht unglücklich damit, denn einen Tank zu spielen macht auch guten Spass.

Dezember 2011
Wothan in SWTORswtor_bleiNach langer Zeit ist mal endlich wieder ein Update fällig, auch wenn zwischenzeitlich keine grossen Dinge passiert sind. Mit Cataclysem bin ich doch tatsächlich zum Tank mutiert, wärend mein Jäger noch nicht mal mehr den Maxlevel erreicht hat. Wir haben uns ganz gut durch das neue Addon und dessen Raidinstanzen geschlagen, auch wenn wir nicht so schnell und gut wie viele Andere waren. Bis zum 5 Dezember haben wir mehr oder weniger das meiste geschafft, auch wenn ich es nicht mehr erlebt habe, dass Ragnaros vor mir im Staub gelegen wäre. Am 30. November war mein letzter Raidabend, denn am 5. Dezember ist mein Account ausgelaufen. Es hat gerade noch dazu gereicht, die an diesem Abend eingeführte neue Raidinstanz einmal an zu sehen und ich hoffe Swissfun wird trotz meines Weggangs dort noch ein paar Erfolge feiern können.
Am 15. Dezember habe ich dann endlich den vorzeitigen Zugang zu Star Wars: The old Republic (kurz SWTOR) bekommen und konnte mir sogar endlich wieder meinen Namen sichern. Ich werde für die Gilde (es ist natürlich wieder Swissfun, mit einigen Mitgliedern aus WoW) wieder einen Tank spielen, der wie schon in WoW Bleiente heissen wird. Wothan wird auch in diesem Spiel wieder eine Figur werden, die dem Heilen mächtig ist. Er wird als Jedi-Botschafter heranwachsen und sich dem Guten verrschreiben.






Februar 2012
Nachdem ich nun lange genug von Zadi immer wieder angestupst worden bin und nun auch noch erfahren habe, dass man EQ2 als Free To Play spielen kann, haben wir das Spiel erneut installiert. Da man aber im F2P doch zu vielen Einschränkungen unterworfen ist, blieb es natürlich nicht aus, dass wir unsere Accounts wieder bezahlen und dadurch das Spiel in vollen Zügen geniessen können. Es hat sich sehr viel verändert, seit wir Norath vor 5 Jahren verlassen haben. Die Welt wurde um einiges grösser und viele damals nicht vorhandene Gegenden aus EQ1 wurden in der Zwischenzeit implementiert. Auch das Maxlevel wurde auf 90 angehoben und wird in kürze sogar um 2 weitere Level erhöht. Es macht wieder so richtig Spass, auch wenn ich selber nicht so viel spiele wie Zadi (oder Fliegtnichtgern wie sie in EQ2 heisst). Leider wurde in meiner Abwesenheit die beiden deutschsprachigen Server zusammen gelegt und es gab auf dem anderen Server ebenfalls einen Wothan, der sogar noch einen aktiven Account hatte. Somit habe ich mal wieder ein X am ende meines Namens bekommen und damit laufe ich immer noch rum, da ich mich partou nicht anders nennen will.

April 2012
Leider hat sich nach nur gerade 5 Monaten bei allen die Unlust auf SWTOR schon so stark gesteigert, dass wir den Raid aufgelöst haben. Keiner will seinen Account mehr verlängern und lässt ihn auslaufen. Mit Wothan habe ich es in dieser Zeit gerade mal auf 30 Level gebracht, denn das Spiel hat einfach zu wenig Abwechslung geboten. Somit werde ich mich nun etwas intensiver in EQ2 angagieren, aber einem Raid will ich mich nicht mehr anschliessen. Vorerst geniesse ich mal die Freiheit, kommen und gehen zu können wie es mir gefällt.

Juni 2012
Nun ist auch das lange erwartet Diablo 3 erschienen und ich habe die Story einmal durch gespielt. Es hat echt gut gefallen, aber auch D3 bietet mir nicht die Langzeitmotivation die ich noch bei D1 verspürt habe, das Spiel wird sicherlich ab und zu mal gestartet und die Charaktere werden sich etwas mit den Monstern rum prügeln, aber all zu oft wird das sicherlich nicht geschehen.
In EQ2 habe ich in der Zwischenzeit nun der 3 Charakter im Krafting auf Maxlevel gebracht, wärend Wothan(x) im Adventurelevel immer noch kurz vor 80 rum hängt. Zur Zeit macht mir kraften und mein RL mehr spass, aber wird schon noch werden, ich habe es ja nicht eilig.

August 2015
Jorgu Donnerknall
Sense DunkelherzNachdem ich ca. 3 Jahre lang zwischen den Games (EQ2, WoW, Diablo3 und offline Games) hin und her gesprungen bin, hat mich Grave im Mai doch noch zu Guilde Wars 2 überredet. Da es wider meinen Informationen nicht hauptsächlich um PvP geht und ich nur das Spiel kaufen musste, stand einem Versuch ja nichts mehr im Weg. Beim Einrichten habe ich mich etwas schwer damit getan, dass man sich eine Welt (Server) aussuchen muss und dann immer an diesen gebunden ist. Man kann mit seinem Charakter auf eine andere Welt als Gast einlogen, aber da ich mich nicht sicher fühlte, musste ich warten bis ich wusste wo Swissfun sich angesiedelt hat.
In der zwischenzeit habe ich nun schon einen Elementarmagier (Jorgu Donnerknall) und einen Nekromanten (Sense Dunkelherz) auf Maxlevel gespielt, als nächstes steht dann noch ein Nahkämpfer an.